Scales of War, die Schuppen des Krieges

Gluts Tagebuch: 19. bis 21.Tag des 7. Monats

Am nächsten Morgen kam ein Junge in den Leichnam des Gebirges und hatte ein Schild dabei auf dem stand, dass wir vom Ältestenrat gesucht werden. Also haben wir uns auf den Weg dorthin gemacht. Das Mitgliehd des Ältestenrats Cadrick emfing uns, nachdem der Uffstumber fertig mit umstumben war. Er bedankte sich für unsere Hilfe bei der Verteidigung der Stadt Overlook.

Irgendwie hab ich zu fiel mit Krush-Ahr und Richi gelabert, jedenfalls hat Largo mit Cadrick ausgemacht, dass wir in zwei Tagen den Platinorden der Stadt verliehen bekommen würden. Und Cadrick hätte dadurch irgendwelche Vorteile bei der anstehenden Wahl des Ältestenratsältesten. Außer den Orden bekämen wir auch noch einen seiner Familiensteine, der wohl mährere tausend Goldmünzen wert wäre.

Am Abend des näksten Tages lud uns Largo in eine Kneipe ein. Als wir schon einige Biere intus hatten, wurden Krush-Ahr und ich von interessierten Weibern an gesprochen und zum ficken nach oben gebracht. Das war auch ganz nett, bis die mich … GEWASCHEN hat!

Am morgen hatte ich ganz wohlominöses Haar und habe so eklik nach Seife gerochen. Largo wollte mich abholen und hat gesagt es wäre alles gut, und ich habe mir dann ein Tuch vollgeblutet und auf den Kopf gesetzt.

Dann sinnt wir zum Schneider, der uns so fiese Seidenklamotten gegeben hat. Meine Haare und Bart hat er dann mit Promenade vollgeschmiert, die laut Largo so ähnlich wie Blut eun Schweiß wäre und lau Krush wie Hundescheiße aussah. Das ging also in Ordnung und hat mich etwas beruhigt. Und über den Seidenkram hab ich meine Kettenrüstung gezogen, damit man das nicht mehr so sehen kann.

Auf einem Platz mit Bühne in der Nähe einen Erathistempels hatten sich schon viele Leute versammelt. Cadrick war dann dort und hat eine langweilige Rede gehalten und uns dann auf die Bühne gerufen. Wir wurden dann von fast allen bejuhbelt und haben unsere Orden bekommen.

Und dann hat Cadrick einen Pfeil in die Brust beschossen bekommen und ist umgefallen.

Die Leute sinnt dann schnell auseinander gestoben und haben die Angreifer bloß gestellt. Da waren ein Paar Menschen und ein Halbling und auf dem Dach in der Nähe noch zwei Halb-Orks. Wir konnten sie umlegen, auch den Halbling, der mit Gift hantiert hat. Die Halb-Orks konnten aber verschwinden. Cadrick konnte von Largo geheilt werden und verstckte sich schnell unter der Bühne.

Comments

joern Seelenquell

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.