Scales of War, die Schuppen des Krieges

Gluts Tagebuch: 14. Tag des 7. Monats

... in dem Glut hinterhältig um einen Ork betrogen wurde!

Wir haben uns weiter durchs Gebirge geschlagen. Irgendwann verliehß mich ein Teil meiner Kräfte, weil ich das XXX Stout nur in kleinen Menge zu mir nehme, damit es länger hält. Hätte ich mir doch nuhr mehr davon mitgenommen!

Als Krush-Ahr den Weg erkundete, konnte er einen Trupp Orks überraschen. Wir brauchten einige Momente, bis wir zu ihm aufgeschlossen hatten und haben etwas von dem Spahß verpasst. Konnten die Orks aber doch gut nidermachen. Als ich den Anführer zu Hackfleich verarbeiten wollte, hat Largo gerufen, dass wir ihn noch befragen wollen. Also hab ich mit der flachen Seite zugehauen.

Der Ork hat uns nach Krush-Ahrs Esskapaten gesagt, dass er und die anderen durch einen gehaimen Tunnel kamen, der unter dem Kloster herauskommt. Das heißt nichts gutes. Angehblich seien alle dort tot.

Als er nichts mehr zu erzählen hatte, hat Krush-Ahr ihn getötet und sich selbst eine Kerbe in den Griff geritzt. MEINEN Ork hat er getötet! Und für sich beansprucht! Das nimmt ja schon fast gnomischen Zühge an … grmpf.

Haben dann den Rest des Weges hinter uns gebracht und waren kurz vor Einbruch der Nacht dort. Das achteckige Kloster schiehn tatsächlich von Orks überrant worden zu sein. Wir haben ein bisschen die Gegend erkundet und sinnt dann näher ran gegangen. Krush-Ahr, der Ork-Dieb, kletterte behännde die Mauer hoch und konnte uns berichten, dass innen einige Leichenhaufen am brennen sinnt, zwischen den vielen Statuen, die dort stehen.

Comments

joern Seelenquell

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.