Scales of War, die Schuppen des Krieges

Gluts Tagebuch: 15. Tag des 7. Monats Teil 3

... in dem die Löwen von Largo das Elsir Tal retten

Nachdem Groll und ich unsere Gebete an Moradin gerichtet hatten, sinnt wir zu dem anderen Seiteneingang gegangen und fanden hinnter der Tür Schlafräume für die ehemaligen zwergischen Bewohner. Jetzt wurden die Räume von Orks belegt, die uns auch umgehend angriffen. Irgentwie muss uns der Kampf gegen den Troll doch mehr mitgenommen haben als gedacht, denn wir hatten Schwierigkeiten die breite Seite eine Scheune zu treffen.

Dann wannten wir uns der letzten Tür, dem Eingang zum Nexus zu. Der Nexus ist ein sehr großer Raum, über dreißig Meter hoch und sicher 40×40 Meter von der Grundfläche. An der Außenwand zog sich ein Treppengang hoch an den in regelmähßigen Abständen Zugänge mündeten.

Aus den Zugängen kamen sobald auch Orks, viele Orks. Die Schalttafel des Nexus, die sich ganz oben im Raum befand konnten wir nicht erreichen, da sich uns ein Strohm von Schweinegesichtern entgegenstellte. Irgenwann kam noch ein mächtiger Orog und seine Shadar-Kai Hexe dazu. Es stellte sich herraus, dass es Tusk war, der Anführer der Orkarmee.In dem wilden Gefächt am Rande des Abgrunds steckten Krush-Ahr und ich viele Schläge ein, die Largo und Groll jedoch mit ihrer Magie heilen konnten.

Nach einem langen Kampf, der uns viele unserer Kräfte kostete, konnten wir den Weg freiräumen und zur Schlattafel vordringen.Wir aktivierten den Meschanissmuss und der Nexus füllte sich mit kochendem Wasser, allen nachrückenden Orksstraitkräften den Weg abschneidend.

Zusammen mit Kalad machten wir uns mit den Pferden der Fastrider auf den Weg nach Overlook, wo wir (bzw. Largo) unsere Geschichte erzählten, die von Kalad bestätigt wurde. Ein paar Tage später hatten sich die, nun kopflosen, Orks am Pass bei Bordrins Wachposten auch geschlagen gegeben und zogen sich zurück.

Jetzt kennen uns fast alle Leute in Overlook und winken uns zu, wenn wir vorbei kommen. Krush-Ahr muss Kinder küssen und hat sogar mal eine Frau genagelt.

Mal schauen, wie es weitergeht. Ich sollte vielleicht mal langsam dran denken, meinem Clan einen Brief zukommen zu lassen, oder wieder zurück zu kehren, um meine bisherigen Erlebnisse zu erzählen. Aber so wie ich die letzten zwei Wochen erlebt habe, kommt sowiehso wieder was dazwischen.

Comments

Wann geht’s denn weiter ? Ich will mal wieder meine Äxte schwingen!

joern Seelenquell

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.