Scales of War, die Schuppen des Krieges

Gluts Tagebuch: 3. Tag des 7. Monats

Angriff auf Brindol

Habe Brindol ereicht. Hab erst mal zu einem Bier in einer Kneipe halt gemacht. Kaum saß ich, hatte ich auch schon Geselschaft. Komische Leute schainen sich irgendwie anzuziehen. Aber warum kommen sie immer zu mir ?

Aleras, ein halbes Spitzohr, schaint sowas wie ein Priester der Raven Queen zu sein. Kommt mir wie eine ziemliche Lusche vor. Hat aber sischer was für sich, die Totengöttin auf seiner Seite zu haben.

Dann währe da Krush-Ahr, ein Weichork. Hat den Kopf eines Menschen, deshalb passte das Orkhinr wohl auch nur teilweise da rein. Kann aber gut mit seinem Brotmesser umgehen.

Und dann ist da noch Largo Lomedal, eine hochnähsige Teufelsbrut. Hält sich für ziemlich schlau. Singen kann er ganz gut, aber für zwergische Schlachtlieder ist sein Stimmchen zu dünn.

Wir saßen allso da, als plötzlich ne Horde Goblins rein kam und Stunck machte. Ich bin direkt hin und hab sie mit den anderen klein gemacht. Die hatten nix drauf. Wenn so die Klappohren hier in den Ebenen sind, wirds hier ziehmlich langweilig.

Die kleinen Drecksäcke haben auch Feuer gelekt. Überlebende haben gelöscht, wärent ich mich draußen umsah. Da kam doch tatsächlich ein Wagen mit zwei Hobgoblins an, die Pechfässer anzündeten, und den Wagen zog ein Oger! Scheiße nochmal!!

Wir sinnt direkt drauf los nachdem Largo die Pechfässer auf dem Wagen mit einer Fackel zur Eksplosion gebracht hat. Die angekokelten Dumpfbacken konnten wir dann umhauen. Krush-Ahr wurde zu Boden geprügelt, meine Kratzer hat mich Largo vergessen lassen.

Wir haben noch ein bisschen gelöscht und sinnt dann in den Tempel. Komischerweise kein Moradintempel, sonder einer von Erathis. Schlechte Handwerksleistung. Den Verletzten konnten ich und Krush-Ahr gut helfen, aber irgendwann wolten die Priester allein weiter machen. Ich hätte noch Sprucke gehabt.

Wir sinnt dann ins Gasthaus und haben nach einer sehr! kleinen Malzeit gepennt.

Comments

joern Seelenquell

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.