Scales of War, die Schuppen des Krieges

Gluts Tagebuch: 6. Tag des 7. Monats Teil 2

Das untote Pärchen

Sind weiter nach Norden gegangen, da ich an Spuren sehen konnte, dass mehr Verker dorthin herrscht. Von dort aus sind wir nach Westen, wo wir einen Raum mit einem Mosaick fanden, das eine dunkle Sonne darstellte. Wir schauten uns gründlich um und Largo war gerade zurück gekommen, als Ghoule uns in den Rücken fielen. Die haben vielen Schlägen widerstanden, aber wir konnten sie natürlich besiegen.

Haben dann den Weg der Ghoule zurück verfolkt und haben einen Raum mit einem Wasserloch gefunden. Darin waren Bilder von anderen Räumen zu sehen, aber irgendwie aus der Vergangenheit. TEUFELSZEUG! Deswegen hab ich Largo mal dran gelassen.

Largo sagt, wir könnten darin immerhin sehen, was uns erwartet. Ein Bild zeigte einen schwer gepanzerten Hobgoblin mit Stachelkette, wahrscheinlich Sinruth. Sollte der wirklich so allein in seiner Unterkunft sein, sollte er für uns ein Klaks sein. Aber bevor wir ihn töten will ich wissen, wofür er das alles gemacht hat. Auch haben wir einige der Gegenstände gesehen, die wir suchen.

Sind dann zurück nach Osten gegangen und fanden den letzten Entführten, den jungen Turan. Haben ihn befreit und ins Camp gebracht. Largo hat ihm die ganze Zeit erzählt, sein Vater Kartenix wäre schwer verletzt, bis wir dann vor seiner verwesenden Leiche standen. Diplomatie ist komisch.

Zurück im Schloss haben wir, nachdem wir noch einiges an Gold fanden, den Weg nach Norden erkundet. Bald trafen wir auf eine Art Thronraum, den wir schon im Wasserloch gesehen hatten. Das gerüstete Skelett verteidigte den Gruftschrecken (Wight), welcher mehrere Haufen Knochen zu Skeletten erwachen ließ, die uns angriffen. Die standen auch immer wieder auf, bis wir alles niedergemacht hatten, was sich bewegt hat.

Ich hab jetzt richtig Lust diesen Sinruth zu plätten. Entführt Leute, klaut Sachen, lebt mit Untoten in einer Gruft und … beherbergt GNOME!

Comments

joern Seelenquell

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.